Weiter zur Praxis-Webite
Singleview
24.04.2019

Es bröckelt im Mund

Die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) spricht von einer Volkskrankheit: 30 Prozent aller 12-Jährigen leiden an Kreidezähnen, einer unheilbaren Krankheit, bei der Zähne von Anfang an so porös sind, dass sie durch normales Kauen nach und nach zerbröseln. 

Kreidezähne sind vergleichsweise neu, verbreiten sich aber rasant: 1987 erstmalig entdeckt, haben Zahnärzte sich erst 2001 auf die Bezeichnung Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation geeinigt. Heute leiden laut DGZMK bereits zehn Prozent aller Kinder daran. Wenn Zähne kommen, sind sie in der Regel makellos. Bei Kreidezähnen ist das anders: Sie stoßen bereits mit den charakteristischgelben Flecken durch das Zahnfleisch. Der Zahnschmelz ist bis zu zehnmal weicher als bei gesunden Zähnen. Außerdem weisen Kreidezähne eine raue Oberfläche auf und sind so druckempfindlich, dass Kinder einfach an ihnen vorbeiputzen. Das macht sie besonders kariesanfällig und letztlich instabil. In manchen Fällen brechen im Laufe der Mahlzeiten ganze Stücke heraus. Die Ursachenforschung steckt noch in den Kinderschuhen, aber so viel ist klar: Je früher das Problem erkannt ist, desto mehr können wir tun. Deswegen empfehlen wir Eltern, jeden durchgebrochenen Zahn einmal professionell begutachten zu lassen. Sind Zähne betroffen, können wir eine Reihe von Maßnahmen einleiten: Den Zahnschmelz stärken wir mit einer extra Portion Fluorid. Mit regelmäßigen Zahnreinigungen und den Versiegelungen der Zahnflächen machen wir es Karies schwer, Fuß zu fassen. Und unser sensibles Prophylaxepersonal kann Kindern beibringen, mit wenig Druck auch die empfindlichen Zähne zu reinigen.

Kontakt

Hanse.dental
Zahnmedizin Lüneburg

Rote Str. 9
21335 Lüneburg

Tel. 04131 - 41892
Fax 04131 - 407713

info@hanse.dental
www.hanse.dental

 

Sprechzeiten
Montag
08:00 Uhr – 19:00 Uhr
Dienstag
08:00 Uhr – 20:00 Uhr
Mittwoch
08:00 Uhr – 19:00 Uhr
Donnerstag
08:00 Uhr – 20:00 Uhr
Freitag
07:00 Uhr – 18:00 Uhr

Diese Webseite nutzt Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Seite sogenannte Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung